Drachenhöhle Mallorca - Eine Reise in die faszinierende unterirdische Welt

Die Drachenhöhlen gehören zu den bewundernswertesten Orten und TOP Attraktionen von Mallorca.

Drachenhöhle Mallorca

Die Drachenhöhlen in Porto Cristo gehören zweifelsfrei zu den sehenswertesten Orten Mallorcas.

Die Drachenhöhlen auf Mallorca, lokal bekannt als ‚Cuevas del Drach‘, sind eines der beeindruckendsten Naturwunder der Insel. Diese faszinierenden Höhlen, gelegen in der Stadt Porto Cristo, bieten den Besuchern eine magische Welt unterirdischer Schönheit. Mit ihrer beeindruckenden Anordnung von Stalaktiten und Stalagmiten, die über Jahrtausende entstanden sind, sowie dem größten unterirdischen See Europas, dem Martelsee, bieten die Drachenhöhlen ein unvergessliches Erlebnis. Die Höhlen sind nicht nur ein geologisches Phänomen, sondern auch ein Ort der Legenden und Mythen, was ihnen eine besondere Mystik verleiht. Die Kombination aus natürlichen Höhlenformationen, der beeindruckenden Beleuchtung und den klassischen Musikvorführungen auf dem See macht einen Besuch der Drachenhöhlen zu einem Höhepunkt jeder Mallorca-Reise.

Lage und Zugang zu den Drachenhöhlen

Die Drachenhöhlen, auch bekannt als die Cuevas del Drach, befinden sich an der Ostküste Mallorcas in der Stadt Porto Cristo. Diese geografische Lage macht die Höhlen zu einem leicht erreichbaren Ausflugsziel für Besucher der Insel.

Geografische Lage:

  • Die Höhlen liegen ungefähr 65 Kilometer von der Hauptstadt Palma de Mallorca entfernt.
  • Sie sind in der Region Manacor angesiedelt, die für ihre wunderschönen Küsten und reiche Kultur bekannt ist.

Zugang:

  • Mit dem Auto sind die Drachenhöhlen über die MA 4020 leicht zu erreichen. Parkplätze sind vor Ort verfügbar.
  • Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind die Höhlen gut erreichbar. Regelmäßige Busverbindungen verkehren von verschiedenen Orten der Insel, einschließlich Palma und Manacor, nach Porto Cristo.
  • Für Besucher ohne eigenes Fahrzeug gibt es zahlreiche organisierte Touren von verschiedenen Urlaubsorten auf Mallorca, die oft den Transport und die Eintrittskarten beinhalten.

Die Drachenhöhlen sind ganzjährig für Besucher geöffnet, wobei die Öffnungszeiten je nach Saison variieren können. Es wird empfohlen, im Voraus zu planen und gegebenenfalls Eintrittskarten vorab zu reservieren, um Wartezeiten zu vermeiden.

Drachenhöhlen in Porto Cristo

Drachenhöhlen in Porto Cristo

Die Drachenhöhlen auf Mallorca sind ein natürliches Höhlensystem, das für seine atemberaubende Schönheit und einzigartige geologische Formationen bekannt ist. Hier sind einige Schlüsselinformationen über diese beeindruckenden Höhlen:

Geologische Formationen

  • Die Drachenhöhlen bestehen aus vier großen Höhlen: Cueva Negra (Schwarze Höhle), Cueva Blanca (Weiße Höhle), Cueva de Luis Salvador und die Cueva de los Franceses.
  • Sie wurden durch den Wasserfluss des Mittelmeers geformt und sind bekannt für ihre beeindruckenden Stalaktiten und Stalagmiten.
  • Die Höhlen erstrecken sich über eine Länge von etwa 1.200 Metern und erreichen an einigen Stellen eine Tiefe von bis zu 25 Metern.

Martel See

Der Martelsee (Lago Martel)

  • Im Inneren der Drachenhöhlen befindet sich der Martelsee, einer der größten unterirdischen Seen der Welt.
  • Der See ist etwa 170 Meter lang und bis zu 30 Meter breit und dient als Bühne für tägliche klassische Konzerte, die ein integraler Bestandteil des Höhlenbesuchs sind.

Konzerte und Lichtshows

  • Die Höhlenbesucher werden mit einem klassischen Konzert auf Booten, die auf dem Martelsee schweben, begrüßt. Die Musik, kombiniert mit der einzigartigen Akustik der Höhlen, schafft eine unvergessliche Atmosphäre.
  • Nach dem Konzert werden die Höhlen und der See mit einer beeindruckenden Lichtshow beleuchtet, die die natürlichen Merkmale der Höhle hervorhebt.

Das eindrucksvolle Lichtspiel der Höhlen ist dem bekannten katalanischen Ingeneur und Lichttechniker Carles Buïgas zu verdanken, der auch an der Beleuchtung der bekannten Sagrada Familia in Barcelona mitgewirkt hat. Lasst diese bezaubernde Aura der Höhlen auf euch wirken und verewigt die Momente mit eurer Fotokamera.

Woher kommt der Name Drachenhöhlen?

Der Legende nach haben sowohl Templer als auch Piraten ihre Schätze in den Höhlen versteckt und den darin lebenden Drachen damit beauftragt auf die Schätze aufzupassen. In jedem Fall tut es dem Marketing der Drachenhöhlen besonders gut, so zu heissen und ist deswegen den nahe gelegenen Hams Höhlen in Sachen Besucherzahlen immer voraus.

Drachenhöhlen, einer der meistbesuchten Orte auf Mallorca

Die Drachenhöhlen in Porto Cristo genießen eine große Beliebtheit und ziehen täglich tausende Besucher an. Gerade in den Sommermonaten herrscht ein großer Andrang. Wir empfehlen, dass Ihr eure Tickets rechtzeitig bucht, um lange Wartezeiten bei den Höhlen zu vermeiden.

Stalaktiten in den Drachenhöhlen
Bootsfahrt auf dem Martelsee in den Drachenhöhlen

Drachenhöhlen. Ein atemberaubender Tag in unverwechselbarem Ambiente.

Die ca. 1 stündige Tour durch die Drachenhöhlen wird euch lange in Erinnerung bleiben. Werdet Zeuge eines unglaublichen Naturspektakels. Mehrere Millionen Jahre haben die Drachenhöhlen in seine heutige Form gebracht. In Verbindung mit toller Beleuchtung und dem Live Konzert auf einem der größten unterirdischen Seen der Welt, erlebt Ihr einen unvergesslichen Tag mit wundervollen Eindrücken.

 

 

Die Drachenhöhlen in Bildern

wiki mallorca
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner