Bergdorf auf Mallorca: Erlebe den Zauber von Valldemossa

Folgt den Spuren von Chopin in Valldemossa, einem traumhaften Bergdorf auf Mallorca.

Blick auf Valldemossa im Tramuntanagebirge. Das schönste Bergdorf auf Mallorca

Valldemossa - Das schönste Bergdorf auf Mallorca - Tipps und Sehenswürdigkeiten.

Entdecke Valldemossa, das malerische Bergdorf auf Mallorca, ein idyllischer Ort im Herzen des Tramuntana Gebirges, einem UNESCO-Welterbe. Dieses Bergdorf ist bekannt für seine atemberaubende Landschaft und kulturellen Schätze, die es zu einem authentischen Erlebnis auf der Insel machen. Besuche das historische Kartäuserkloster in Valldemossa, wo Frédéric Chopin und George Sand Inspiration fanden. Dieses Kloster ist heute ein Museum, das die Geschichte des Dorfes und seiner berühmten Besucher beleuchtet.

Erkunde während deines Besuchs in diesem charmanten Bergdorf auf Mallorca die engen, gepflasterten Gassen und bewundere die traditionelle Architektur. Lass dich von den bunten Blumen und geschmückten Balkonen in eine andere Zeit versetzen. Probiere lokale Spezialitäten wie die coca de patata und genieße die kulinarische Vielfalt in den gemütlichen Cafés und Restaurants von Valldemossa.

Für Naturliebhaber bietet das Bergdorf zahlreiche Aktivitäten wie Wanderungen durch Olivenhaine und Mandelbaumplantagen. Die umliegende Serra de Tramuntana lädt zu Erkundungstouren und atemberaubenden Ausblicken ein, die dich den Alltag vergessen lassen.

Valldemossa auf Mallorca ist ein faszinierendes Reiseziel für Kulturinteressierte, Feinschmecker und Naturliebhaber. Ein Besuch dieses Bergdorfes ist eine unvergessliche Erfahrung und ein Muss auf jeder Mallorca-Reise. Lass dich verzaubern von der Magie Valldemossas, einem der bezauberndsten Bergdörfer auf Mallorca

Tipps zum schönstenBergdorf auf Mallorca

1. Geschichte von Valldemossa

Valldemossa, ein malerisches Bergdorf auf Mallorca, hat eine reiche Geschichte und einen faszinierenden Ursprung. Das idyllische Dorf bietet nicht nur atemberaubende Landschaften und charmante Architektur, sondern auch eine lange Geschichte.
Eine bedeutende Periode in der Geschichte von Valldemossa ist zweifellos die Zeit des Kartäuserklosters im 14. Jahrhundert. Dieses beeindruckende Gebäude diente als Kloster für Mönche und später sogar als Zufluchtsort für Künstler wie Frédéric Chopin und George Sand während ihres berühmten Aufenthalts im Winter 1838-1839. Heute kann man das ehemalige Refektorium besichtigen sowie den Kreuzgang mit seinen wunderschönen Gärten.
Ein weiterer interessanter Aspekt der Geschichte  sind seine traditionellen, jahrhunderte alten Häuser, die noch heute in ihrer besten Form erhalten sind – einige wurden zu Museen umgewandelt oder dienen als Unterkünfte für Besucherinnen und Besucher des Ortes.
Valldemossa ist somit nicht nur ein pittoreskes Reiseziel mit einer traumhaften Kulisse; es beherbergt ebenso viele geschichtsträchtige Schätze!

Blick auf die Kirche und die umliegende Landschaft in Valldemosa

2. Chopin in Valldemossa

Valldemossa, ein geschichtsträchtiges Bergdorf auf Mallorca, ist eng mit dem Namen Frédéric Chopin verbunden. Der berühmte Komponist und seine Gefährtin, die Schriftstellerin George Sand, verbrachten den Winter 1838/39 in diesem malerischen Ort. Ihre Anwesenheit in Valldemossa, insbesondere im örtlichen Kartäuserkloster, markiert ein bedeutendes Kapitel in der Kulturgeschichte des Dorfes. Chopins Zeit in Valldemossa gilt als eine seiner produktivsten Phasen, und die Atmosphäre und Schönheit des Ortes spiegelten sich in seinen Werken wider. Heute zieht das Kloster, wo Chopin und Sand lebten, Besucher an, die den Spuren des berühmten Komponistenpaares folgen und in die kulturelle Vergangenheit eintauchen möchten. Neben Chopin haben auch andere berühmte Persönlichkeiten wie Joan Miró und Michael Douglas den Charme Valldemossas erlebt und sich von der idyllischen Landschaft inspirieren lassen. Valldemossa bleibt somit ein Ort von großer historischer und kultureller Bedeutung, dessen reiches Erbe durch die Präsenz von Chopin in Valldemossa besonders hervorgehoben wird

Die Geschichte des Dorfes spiegelt sich in seiner Architektur, seinen Kunstwerken und seinem kulturellen Erbe wider – ein wahrer Schatz für alle Besucher, die auf den Spuren dieser bedeutenden Vergangenheit wandeln möchten.

3. Valldemossa Markt

Entdecke den Charme des Valldemossa Marktes, ein wöchentliches Highlight im Herzen des malerischen Bergdorfes. Jeden Sonntag von 9 bis 13 Uhr erwacht der große Parkplatz neben dem Tourismusbüro zum Leben, wenn lokale Händler ihre Stände aufbauen. Der Markt in Valldemossa bietet eine bunte Vielfalt an frischen, regionalen Produkten, darunter Obst und Gemüse, Käse, hochwertiges Olivenöl, frisches Brot und Gebäck. Neben den kulinarischen Genüssen findest du hier auch handgefertigtes Kunsthandwerk, von Schmuckstücken über Keramik bis hin zu Textilien. Ein Besuch des Valldemossa Marktes ist eine hervorragende Gelegenheit, um in die lokalen Traditionen einzutauchen, die mallorquinische Küche zu entdecken und einzigartige Souvenirs zu finden. Die Atmosphäre auf dem Markt ist herzlich und einladend, und die Händler teilen gerne ihr Wissen über die Zubereitung ihrer Produkte. Besonders die Mandelprodukte wie Mandeleis oder Mandelkuchen, die aus handgeernteten Mandeln der Region hergestellt werden, sind ein Muss für jeden Besucher. Der Valldemossa Markt ist ein wahres Fest für die Sinne und ein unvergessliches Erlebnis für jeden Mallorca-Besucher.

4. Sehenswürdigkeiten Valldemossa

Valldemossa ist ein Schatzkästchen voller kultureller und historischer Sehenswürdigkeiten. Bekannt für seine beeindruckende Landschaft und das reiche kulturelle Erbe, bietet Valldemossa seinen Besuchern eine Vielzahl an faszinierenden Entdeckungen. Vom berühmten Kartäuserkloster, das einst Frédéric Chopin und George Sand beherbergte, bis hin zu den charmanten Gassen mit traditioneller Architektur – jeder Winkel dieses Dorfes erzählt seine eigene Geschichte. Entdecken Sie die Schönheit und das kulturelle Reichtum von Valldemossa durch seine zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die dieses Dorf zu einem unvergesslichen Reiseziel auf Mallorca machen

Blick auf den Turm der Kartause in Valldemosa

Kartäuser Kloster Valldemossa

1309 gründete der damalige König Jaime II  das Kartäuser Kloster von Valldemossa. Ursprünglich als Palast gegründet, sollte es seinem Sohn Sancho I zugute kommen. Dieser litt an Asthma und man glaubte, dass die Lage von Valldemossa dem Sohn gut tun würde. Nach kurzer Zeit wurde das Königreich Mallorca wieder der Krone von Aragon untergliedert und das Palast den Mönchen überlassen.

Mit der staatlichen Aufhebung kirchlicher Institutionen im Jahre 1835 und dem Schließen des Klosters, wurden die Mönche vertrieben und das Gelände privatisiert. Auch heute noch, ist das Kloster im Besitz privater Familien.

Heute dient das Kloster zu touristischen Zwecken und lädt jährlich aber tausende Besucher in seine Räumlichkeiten ein. Besondere Bekanntheit genießt das Kloster, wegen zwei bekannter Personen, Frederic Chopin und George Sand, die den Winter 1838/1839 in dem Kloster verbracht haben. Ethliche Bücher und Dokumentationen haben zu einer internationalen Popularität von Valldemossa beigetragen.

Der umliegende Klostereigene Garten lädt für einen gemütlichen Spaziergang ein, ehe man in das innere dieser historischen Stätte betritt. Geht auch Ihr auf diese spannende Reise in die Epoche der Mönchen und Heiligen und wirft außerdem einen Blick in die Zellen von Chopin und Sand. Sehenswert ist ebenfalls die alte Apotheke, samt seiner jahrhunderte alten Apothekergefäße.

Aktuelle Öffnungszeiten hier.

Blick aus der höhe richtung Hafen von Valldemosa, dem schönsten Bergdorf auf Mallorca

Port de Valldemossa

Naturfreunde aufgepasst. Der idyllische Hafen von Valldemossa bietet Fotografen bezaubernde Fotomotive in einer malerischen Umgebung. Alte Fischerhäusschen und Holzboote zieren das Bild dieser kleinen wundervollen Ortschaft. Das Gebirge im Rücken und das strahlend blaue Meer vor euch, laden zum verweilen und entspannen ein. 

Entspannung ist auch bitter nötig. Denn die Autofahrt herunter über die kurvigen Serpentinen, bringt viele Fahrer zum Schwitzen. Ungeübt sollte man die steile Fahrt nicht riskieren!

Ausgeschildert ist der Hafen nach einigen hundert Metern, wenn man Valldemossa in Richtung Port de Andratx verlässt.

Kirche Sant Bartomeu in Valldemosa

Kirche Sant Bartomeu

Die im 13. Jahrhundert erbaute Pfarrkirche habt Ihr bereits bei der Anfahrt nach Valldemossa entdeckt. Über die Dächer von Valldemossa erstreckt sich diese von blumengeschmückten Häusern umgebene gothische Kirche und ist auch heute noch das spirituelle Zentrum von Valldemosa.

Nebenan befindet sich das Denkmal der einizigen Heiligen Mallorcas Catalina Thomás. Kachelbilder von ihr sieht man nahezu an allen Häusern in Valldemossa und auch auf ganz Mallorca wird sie aufgrund ihres Status als einizige Heilige verehrt.

Blick auf den Innenhof  mit Brunen der Ermita von Valldemosa.

Ermita de la Santísima Trinidad

Inmitten von einer der schönsten Waldabschnitte Mallorcas, dem Bosque de Miramar, liegt die Ermita de Valldemossa. Diese historische Klosteranlage sticht mit einer traumhaften Lage in den Hängen der Serra de Tramuntana hervor.

Taucht ein in die märchenhafte Atmosphäre dieser Einsiedelung und genießt eine der schönsten Aussichten auf das nahgelegene Mittelmeer. Die Ermita ist eine fabelhafte Ruheoase und wird kaum von Touristen besucht. Ein absoluter Geheimtipp für Valldemossa!

Lage

Verlasst Valldemossa in Richtung Deia und nach knapp 3 Kilometern am Restaurant Can Costa Valldemossa biegt ihr ganz scharf rechts ab und folgt dieser Straße direkt bis zur Ermita. Der Schotterweg ist einspurig bis zur Ermita und kann durchaus anspruchsvoll werden, wenn Gegenverkehr kommt. Aus diesem Grund empfhelen wir euch gleich zu beginn des Schotterweges einen geeigneten Abstellplatz zu suchen und die restlichen 300 Meter zu Fuß zu gehen.

5. Natur und Umgebung im Bergdorf Valldemossa

Eingebettet in das Tramuntana-Gebirge ist die Umgebung geprägt von üppigen Wäldern, sanften Hügeln und klaren Bergbächen. Diese idyllische Landschaft lädt dazu ein, die Seele baumeln zu lassen und sich mit der Natur zu verbinden.
Ein absolutes Highlight für Naturliebhaber sind zweifellos die zahlreichen Wanderwege rund um Valldemossa. Von leichten Spaziergängen bis hin zu anspruchsvollen Gipfeltouren gibt es hier für jeden Geschmack etwas Passendes. Dabei wird man immer wieder mit spektakulären Ausblicken auf das Meer belohnt – einfach unvergleichlich!
Aber nicht nur beim Wandern kann man die Schönheit der Natur genießen: Auch Fahrradtouren bieten sich an, um diese bezaubernde Region hautnah zu erleben. Die frische Luft und Ruhe haben einen beruhigenden Effekt auf Körper und Geist – perfekt zum Abschalten vom Alltagstrubel.

Insgesamt lässt uns die Natur- und Umgebung von Valldemossa tief durchatmen und unsere Sinne wieder in Einklang bringen. Die friedliche Atmosphäre und die malerischen Landschaften  machen diesen Ort zu einem wahren Paradies für Naturliebhaber. Gehe los und entdecke die Schönheit der Natur rund um Valldemossa!

6. Coca de Patata

Coca de Patata – Ein traditionelles Gebäck aus Valldemossa.

Die Coca de Patata ist eine Art Kartoffelgebäck, das vor allem für seine zarte Textur und den süßen Geschmack bekannt ist. Das Geheimnis liegt in der Verwendung von gekochten Kartoffeln im Teig, was ihm diese unglaubliche Weichheit verleiht. Hinzu kommen weitere Zutaten wie Mandeln oder Vanilleextrakt, um einen unverwechselbaren Geschmack zu erzielen.Was die Coca de Patata so besonders macht, sind jedoch nicht nur ihre Inhaltsstoffe, sondern auch ihre Geschichte. Seit Generationen wird sie von lokalen Bäckerinnen und Bäckern nach althergebrachten Rezepturen hergestellt – eine wahre Hommage an die Traditionen dieser Region! Heute könnt ihr dieses köstliche Gebäck an vielen Orten in Valldemossa probieren. Und glaubt uns – es lohnt sich! Lasst euch von der Magie des kleinen Dörfchens Valldemossa mitreißen und gönnt euch diesen himmlischen Genuss einer echten mallorquinischen Spezialität – der leckeren Coca de Patata!

 

Coca de Patata. Traditionelles Gebäck aus Kartoffelmehl aus Valldemosa

7. Valldemossa Parken

Gleich auf der Hauptstraße die nach Valldemossa reinführt sind mehrere öffentliche Parkplätze ausgeschildert.

Von April bis Oktober zwischen 10 und 20 Uhr sind die Parkplätze in Valldemossa gebührenpflichtig.

Aktuelle Preise für das Parken in Valldemosa (2023)

60 Minuten für 2 Euro

120 Minuten für 3 Euro

300 Minuten 4 Euro

8. Öffentlicher Bus nach Valldemossa

Fast jede halbe Stunde gelangt Ihr aus Palma kommend in ca. 30 Minuten mit dem öffentlichen Bus nach Valldemossa. Die Buslinie 203 fährt ab von der Estacion Intermodal an der Plaza España im Zentrum von Palma.

Tickets gibt es an Board für 2,70 Euro pro Person Einweg und per Karte gezahlt.

Ausschilderung zum Geburtsort von Santa Catalina Tomas in Valldemossa
Blick in eine sehr schmale Gasse in Valldemossa

Valldemossa. Ein Bergdorf auf Mallorca mit jahrhunderte alter Geschichte in traumhafter Lage.

Valldemossa ist Pflichtprogramm. Abseits der Hotelhochburgen und überfüllter Strände liegt dieses bezaubernde Dorf. Ein Ort wie aus dem Bilderbuch. Ein Spaziergang durch die gepflasterten Gassen ist wie Balsam für die Seele. Lasst euch verzaubern von dem Charme Valldemossas und erlebt einen unvergesslichen Tag.

 

 

wiki mallorca
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner